Frank GmbH
Im See 4
76703 Kraichtal

Rindenmulch


Was ist eigentlich Rindenmulch?

Als Rindenmulch bezeichnet man zerkleinerte, unzersetzte Baumrinde, also er besteht bei uns aus 100% Rinde. Diese kann man z. B. zur Abdeckung von Beeten einsetzen. Der Boden ist dadurch vor Austrocknung und Erosion geschützt.

Durch Rindenmulch keine Bodenversauerung

Die häufig geäußerte Vermutung, dass die Anwendung von Rindenmulch zu einer Bodenversauerung führt, ist inzwischen eindeutig widerlegt.

Untersuchungen mit Kiefer- und Eichenrindenmulch in der Schweiz zeigen, dass in Obstanlagen nach 8-jähriger Verwendung von Rindenmulch der pH-Wert des Bodens unverändert geblieben ist.

In mehrjährigen Versuchen mit wiederholter Mulchauflage in einer Schichthöhe von 5 cm mit Nadelholz-Mischrinde bei Schnittstauden konnten in Hannover ebenfalls gleichbleibende bzw. um 0,1 bis 0,2 pH-Einheiten gestiegene Werte in der Bodenschicht von 0 - 30 cm ermittelt werden.

Disclaimer | Datenschutz | AGB's | Impressum