Frank GmbH
Im See 4
76703 Kraichtal

Brennstoffe


Nahezu die Hälfte des gesamten Energiebedarfs wird in Mitteleuropa
zur Beheizung unserer Wohnungen benötigt. Durch entsprechende
Wärmedämmung der Gebäudehüllen wird dieser Prozentsatz künftig
erheblich reduziert werden. Vor allem Geräte, die im unteren Leistungs-
bereich effizient arbeiten, sind deshalb von steigendem Interesse. Die
Heizungssysteme der Zukunft werden kleiner dimensioniert werden
und die Brauchwassererwärmung eine höhere Bedeutung gegenüber
der reinen Heizwärme bekommen.

Die technische Entwicklung bei den Holzfeuerungen kleiner Leistung
hat in den letzten Jahren enorme Fortschritte gemacht. So bietet die
Primärofen-Technik einen vergleichbaren Bedienungskomfort wie
Gas- oder Ölheizungen. Die zentrale Konzeption, mit Aufstellung des
Wärmeerzeugers im Wohnraum, vermindert Leitungsverluste im Vergleich zu Kellergeräten.

Damit ist die Möglichkeit gegeben, alle Wünsche nach der Wärme-versorgung mittels gespeicherter Energie zu erfüllen. Denn: Holz ist gespeicherte Sonnenenergie, seine Verbrennung CO2-neutral.
Holz ist eine erneuerbare, heimische Energiequelle. Holz ist ausreichend verfügbar, denn vom jährlichen Zuwachs in heimischen Wäldern werden zur Zeit nur etwa zwei Drittel genutzt. Die Nutzung von heimischem Holz schafft außerdem zahlreiche Arbeitsplätze in Industrie, Gewerbe, Dienstleistung sowie in der Land- und Forst-wirtschaft.

Die Kostenrechnung für die Nutzung fossiler Energie ist unvollständig,
weil die Folgekosten für Menschen, Natur und Klima der Allgemeinheit
aufgebürdet werden. Wußten Sie, dass bei der Verbrennung von jedem
Liter Heizöl mit einer modernen Ölheizung rund 2,9 kg fossiles CO2 in
die Atmosphäre gelangen und bei der Verbrennung von 1m3 Erdgas
1,9 kg fossiles CO2 freigesetzt wird. Fossile Brennstoffe bringen zudem
ein erhebliches Transportrisiko mit sich.

Disclaimer | Datenschutz | AGB's | Impressum